Eighteen

Took a bus from St. Andrews bus station to Glasgow, checked into my hotel and crisscrossed through the inner city being led by the location of different record stores.

Habe einen Bus vom Busbahnhof in St Andrews nach Glasgow genommen, habe in meinem Hotel eingecheckt und bin dann durch die Innenstadt gestreift, von der Lage verschiedener Plattenladen angeleitet.

In Vinyl heaven at famous Rubadub Store buying fresh 12-inches by Levon Vincent, Val G, and Q’D’. Great stuff I will play at one of my coming-up DJ gigs. Took a walk back to the hotel, passing some picturesque sites, and took a nap at the hotel that was (Maya’s suggestion) exactly opposite of the La Cheetah Club where Maya would be playing later on.

Im Vinylhimmel beim berühmten Rubadub-Laden kaufe ich frische 12-Inch-Platten von Levon Vincent, Val G und Q’D’. Großartige Sachen, die ich bei einem meiner nächsten DJ-Gigs spielen werde. Bin dann zurück zum Hotel gelaufen, an einigen sehr schönen Sehenswürdigkeiten vorbei, und habe ein kurzes Abendschläfchen im Hotel genommen, das (Mayas Vorschlag) direkt gegenüber dem La Cheetah Club war, in dem Maya später spielen sollte.

Off to the club. Early. Only 11:20 PM.

Los in den Club. Früh. Erst 23.20 Uhr.

Blurred pictures, taken out of my hotel room and in front of the DJ booth. Maya gave me Czech Budweiser beer and told me she’s almost half through “Pale Blue” (which made me very proud). She opened the night, later handing the decks over to DJ Lone, after 2:00 AM the two of them were at the controls back to back for a while, then Lone alone again until 3:00 AM, the time for the curfew. Too early as everybody agreed, but it’s a law. We had talked about Berlin partying on for another day and a second night at the Byre theatre. My point of view: I like to go to bed around 6:00 or 7:00 AM (like a vampire).

Verschwommene Bilder, aus meinem Hotelzimmer und vorm DJ-Pult aufgenommen. Maya gab mir tschechisches Budweiser-Bier und sagte mir, sie hat fast die Hälfte von “Hellblau” gelesen (was mich sehr stolz machte). Sie hat die Nacht eröffnet, und gab das Pult später an DJ Lone weiter, nach 2.00 Uhr waren die beiden eine Weile back to back am Steuer, dann Lone bis 3.00 Uhr alleine, die Sperrstunde. Zu früh, wie alle gefunden haben, aber es ist halt ein Gesetz. Wir hatten im Byre-Theater darüber gesprochen, wie in Berlin noch einen Tag und eine zweite Nacht hindurchgefeiert wird. Meine Ansicht: Ich gehe gerne gegen 6.00 oder 7.00 Uhr ins Bett (wie ein Vampir).

The rest of the club crowd as seen from my hotel window about 3:30 AM. Predominantly male, actually. (We had talked about that problem at the Byre, too.)

Der Rest der Clubber gegen 3.30 Uhr aus meinem Hotelfenster gesehen. Eigentlich vorwiegend Männer. (Auch über das Problem hatten wir im Byre gesprochen.)